Tom-Tom bringt heute das neue Rider heraus. Das tragbare Navigationsgerät speziell für Motorradfahrer weist nun ein 4,3-Zoll-Display auf und bietet bei der Streckenoption neben der schnellsten Route auch den landschaftlich reizvollsten oder kurvenreichsten Weg sowie die ganz persönliche Tour. Routen können über die Community geteilt und optimiert werden.

Die Funktion „Routen hochladen und losfahren“ gestattet es, im Internet gefundene, bevorzugte Strecken auf den Tom-Tom Rider zu laden. Diese Strecken können auch über Bluetooth mit anderen Motorradfahrern geteilt werden. Mit der kostenlosen PC-Software „Tyre“ können Nutzer Strecken auch bearbeiten oder selbst erstellen. Anschließend kann die Route via USB-Verbindung auf den Tom-Tom Rider übertragen werden. Die erstellten Strecken können ebenfalls mit Freunden geteilt werden.

Solange das Gerät offiziell von Tom-Tom unterstützt wird, können Nutzer vier oder mehr vollständige Karten-Updates pro Jahr auf ihr Gerät kostenlos herunterladen. Zusätzlich verfügt das Gerät über mehrere Funktionen, um die Routen möglichst aktuell und staufrei zu halten. So werden über Map Share täglich kostenlose Kartenaktualisierungen über die Community freigegeben. Dazu gehören auch dynamische Änderungen wie Geschwindigkeitsbeschränkungen oder Straßensperren. Effektive Fahrtzeiten werden ebenfalls geteilt und aktualisiert.

Das Tom-Tom Rider kostet 399 Euro. (ampnet/deg)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.