BMW und SIXT bauen Motorradvermietung aus

BMW und Sixt bauen im vierten Jahr der Zusammenarbeit ihr Motorrad-Mietangebot nochmals deutlich aus. Als neue Standorte ergänzen Dortmund, Dresden, Düsseldorf und Stuttgart die Stationen in Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, Ibiza, München, Den Haag, Amsterdam und Palma de Mallorca. Die Zahl der verfügbaren Modelle wächst auf 16, wobei nicht jedes Fahrzeug an jedem Standort verfügbar ist. Neu ins Programm aufgenommen werden die R 1200 R, die S 1000 XR und die K 1600 GT sowie die neuen Modelljahrgänge des C 650 GT und der F 700 GS, letztere auf Wunsch auch mit niedriger Sitzbank. Die Preise beginnen bei 49 Euro für einen Tag. (ampnet/jri)

Ein Gedanke zu „BMW und SIXT bauen Motorradvermietung aus

  • 18. Mai 2016 um 17:37
    Permalink

    Hallo,
    ich finde es eine gute Sache wenn man bei Sixt nun auch Motorräder mieten kann.
    Mir hat es sonst schon immer auf meinen Mallorca Urlauben gestört, das ich ein Motorradhändler bei einem „Fähnchen Händler“ Mieten musste. Nun werde ich es bei Sixt machen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Wilko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.