Honda wird die auf der Kölner Intermot präsentierte CB 1100 im Februar 2013 zum Preis von 11.255 Euro auf den Markt bringen. Das Modell wird bereits seit zwei Jahren in Japan und Australien verkauft. Der luftgekühlte Reihen-Vierzylinder mit unterstützender Ölkühlung und 1140 Kubikzentimetern Hubraum leistet 66 kW / 90 PS bei 7500 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment von 93 Newtonmetern liegt bei 5000 U/min an. Geschaltet wird über ein Fünf-Gang-Getriebe. Die Abgase werden über eine 4-in-1-Anlage ins Freie entlassen.

Das Modell im Retro-Stil setzt auf einen klassischen Doppelschleifen-Stahlrahmen und eine Kasten-Hinterradschwinge mit zwei Stoßdämpfern. Vorne wie hinten rollt die CB 1100 auf 18-Zoll-Rädern, die unter verchromten Schutzblechen montiert sind. Lediglich die Alu-Gussräder fallen etwas aus dem Nostalgie-Konzept, mit dem Honda an die legendäre CB 750 Four aus den späten 60er Jahren erinnern möchte. Traditionell gestaltet sind auch die beiden analogen Rundinstrumente, während der Fahrer beim Bremsen auf das moderne Combined ABS vertrauen darf. Die Sitzhöhe fällt mit 795 Millimetern moderat aus. Das Tankvolumen von 14,6 Litern soll für über 300 Kilometer Reichweite sorgen.

Die Honda CB 1100 wiegt vollgetankt 248 Kilogramm, verfügt serienmäßig über Haupt- und Seitenständer und wird in den Farben Glory Red, Pearl Milky White und Graphite Black angeboten. (ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.