Honda MSX 125: Nachfolger von Dax und Monkey?

Honda wird Anfang Mai mit der MSX 125 ein Leichtkraftrad in der Tradition der Dax und der Monkey auf den Markt bringen. Premiere hat die Modellneuheit, die sich speziell an Jugendliche wendet, auf der Motorshow in Brüssel (11. – 20.Januar 2013). Die MSX rollt auf kleinen und breiten 12-Zoll-Räder, bietet mit 765 Millimetern aber mehr Sitzhöhe als beispielsweise die Roller NSC 50 R und PCX. Weitere Merkmale des kleinen Fun-Bikes sind der hochgezogene Auspuff, Monofederbein und eine Upside-Down-Gabel sowie LED-Rücklicht und moderner Projektionsscheinwerfer.

Der luftgekühlte 125-Kubik-Einzylinder-Motor leistet 7,2 kW / 10 PS bei 7000 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment von 10,9 Newtonmetern liegt bei 5.500 Touren an. Geschaltet wird über ein Vier-Gang-Getriebe mit klassischer Kupplung. Fahrbereit wiegt die für zwei Personen ausgelegte MSX125 knapp 102 Kilogramm, der Tank fasst 5,5 Liter. Das digitale Cockpit ist mit Drehzahlmesser, Tacho, zwei Tageskilometerzählern, Benzin- und Zeituhr ausgestattet.

Einen Preis für die neue Achtel-Liter-Maschine, deren Buchstabenkürzel für „Mini Street X-treme“ steht, nannte Honda noch nicht. Neben jungen Käufern dürfte die MSX auch für Wohnmobilisten interessant sein. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.