Triumph Tiger Sport kommt im März

Triumph bringt im März die neue Tiger Sport in den Handel. Ein stärkerer 1050er-Dreizylinder, komplett überarbeitete Federelemente und eine angepasste Ergonomie sollen den Allrounder noch vielseitiger machen. Mit zusätzlichen 7 kW / 10 PS Leistung und sechs Newtonmetern mehr Drehmoment erreicht der Motor nun 92 kW / 125 PS und 104 Nm. Das um einen Zahn größere hintere Kettenrad sorgt für eine bessere Beschleunigung und das überarbeitete Getriebe soll die Schaltbarkeit verbessern.

Die Modifikationen der Tiger und die Steigerung der Dynamik fielen so umfassend aus, dass Triumph die neue Typenbezeichnung einführt. Komplett neu ist die hintere Hälfte des Motorrades; auch an der Front zeigt sich nahezu jedes sichtbare Bauteil inklusive neuer Reflektorscheinwerfer erneuert. Die Geometrie des Fahrwerks wurde überarbeitet. Dazu kommen die speziell entwickelte Einarmschwinge und neue, komplett einstellbare Federelemente. Modernisiert wurden auch die Bremsen.

Die Ergonomie mit niedrigerem Fahrer- und Beifahrersitz sowie einem neuer am Fahrer positionierten Lenker wurde optimiert. Sämtliche Cockpit-Informationen lassen sich nun von der linken Lenkereinheit abrufen, ohne an das Instrumentarium reichen zu müssen. Für Tourenfahrer hält das Zubehörprogramm noch größere Seitenkoffer bereit, die nicht nur einen Integralhelm fassen, sondern mit je zehn Kilogramm Zuladung die Mitnahmekapazität gegenüber des Vorgängermodells verdoppeln.

Die Preise für die Tiger Sport werden im Februar 2013 bekanntgegeben. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.