Mit den beiden offiziell unterstützten Teams „Motorex KTM“ und „Inghart KTM“ sowie den drei Topfahrern Martin Bauer, Stefan Nebel und Matej Smrz geht KTM 2011 mit der 1190 RC8 R auf Titeljagd in der Internationalen Deutschen Superbike-Meisterschaft. Mit der Entscheidung, im kommenden Jahr zwei Teams mit der KTM 1190 RC8 R für die höchste deutsche Straßenrennsportklasse auszurüsten, baut die österreichische Marke ihr Motorsport-Engagement auf Asphalt aus.

Nach der erfolgreichen diesjährigen IDM-Saison – Martin Bauer und Stefan Nebel erkämpften insgesamt vier Siege und die Meisterschaftsplätze drei und vier und sicherten KTM den Gewinn der Markenmeisterschaft – hat sich der Motorradhersteller entschlossen, für 2011 drei Fahrer in zwei gleichrangigen, offiziell vom Werk unterstützen Teams ins Rennen zu schicken.

Der Österreicher Martin Bauer (34) startet 2011 für das Motorex-KTM-Superbike-Team, das von Techniker und Teammanager Konrad Hefele geführt wird. Die 1190 RC8 R wird im bayrischen Ainhofen gewartet und auf die Renneinsätze vorbereitet. Als neuer Hauptsponsor für das Team konnte Motorex gewonnen werden.

Die zweite vom Mattighofener Werk unterstützte IDM-Mannschaft startet 2011 unter der Bezeichnung Inghart-KTM-Superbike-Team. Damit setzt eines der erfolgreichsten und besten IDM-Superbike-Teams ebenfalls auf die KTM 1190 RC8 R.

Als Fahrer wurden Stefan Nebel (29), der die RC8-Entwicklung von der ersten Rennsportstunde begleitet hat, und Matej Smrz (26) aus Tschechien verpflichtet. Als Partner für das auf mindestens zwei Jahre angelegte Projekt konnten Dunlop und Motorradbekleidungsspezialist „4SR“ gewonnen werden. konnten ebenfalls für Inghart KTM als wichtige Partner für das auf mindestens zwei Jahre angelegte Projekt gewonnen werden. (ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.