Ratgeber: Sicherer Start in die Motorradsaison

Die ersten warmen Sonnenstrahlen und steigende Temperaturen locken alljährlich im März zum Start in die Motorradsaison. Bevor jedoch die Maschine aus dem Winterschlaf erwacht und wieder auf die Straße zurückkehrt, sollte der technische Zustand des Motorrads gründlich geprüft werden. Für Fahrer und Fahrerinnen empfiehlt sich zudem, sich erst langsam wieder an die Besonderheiten der schnellen Fortbewegung auf zwei Rädern heranzutasten, rät die Gesellschaft für Technische Überwachung. Einfache Hilfestellung leistet Motorrad-Ratgeber der GTÜ, der kostenlos bestellt oder auch im Internet heruntergeladen werden kann.

Zum Start nach der Winterpause eignen sich unterschiedliche Fahrübungen, welche die Besonderheiten des Motorradfahrens wieder bewusst machen – am besten auf einem Verkehrsübungsplatz unter fachkundiger Anleitung. Zu den Empfehlungen der Profis kommen im Ratgeber Tipps zur richtigen Ausrüstung für Mensch und Maschine. Bei der Auswahl des Helms und der übrigen Schutzkleidung sollten Motorradfahrer sehr sorgfältig sein. Nicht nur Material, Ausstattung und Verschlusssysteme sind vielfältig, sondern auch die Formen und Einsatzbereiche.

Ein absolutes Muss vor der ersten Ausfahrt ist ein prüfender Blick auf das Reifenprofil, den Reifenluftdruck, den Zustand der Felgen, die Bremsbeläge, den Antrieb, den Kraftstoffvorrat, den Motorölstand, die Bremsflüssigkeit, das Kühlmittel sowie die gesamte Beleuchtungsanlage. Ein häufiger Schwachpunkt ist die Batterie. Hat der Akku während der Winterpause Kraft verloren, hilft meist ein passendes Ladegerät der Maschine wieder auf die Sprünge. Auch Reinigung und Pflege der Maschine sollten vor der ersten Fahrt in den Frühling nicht vernachlässigt werden.

Kostenlos bestellt werden kann der Motorrad-Ratgeber per Post bei der GTÜ oder per E-Mail unter vertrieb@gtue.de. Erhältlich ist das neue Bike-Spezial auch bei den GTÜ-Partnern vor Ort. Zudem steht der praktische Ratgeber unter www.gtue.de/motorradratgeber zum Download und Blättern bereit. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.