Motocross: Auftaktsieg für Suzuki in Qatar

Clement Desalle hat sich in Qatar auf seiner Werks-Suzuki RM-Z450 den Auftaktsieg zur Motocross-Weltmeisterschaft 2013 in der MX1-Klasse geholt. Er stürmte im ersten Rennen zu einem klaren Sieg. Im zweiten Durchgang – dem neuen Superfinale, bei dem die Top-Fahrer der MX1 und MX2 im Stil des Motocross of Nations zusammen fahren, reichte es für Desalle zu Platz zwei und damit für die Führung in der MX1-Gesamtwertung.

Die Tabellenplätze zwei und drei belegen Titelverteidiger Antonio Cairoli auf KTM und Kawasaki-Pilot Gautier Paulin. Cairoli hatte das Superfinale gewonnen, Paulin den dritten Platz. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.