Bei den Rennen der Motocross-Weltmeisterschaft am Wochenende in Portugal siegten Suzuki und KTM. Der Belgier Clemet Desalle bescherte mit seiner RM-Z450 dem Team Rockstar Energy Suzuki in der MX1-Klasse den ersten Sieg in dieser Saison. Nach dem ersten Platz im ersten Lauf reichte ihm ein dritter Rang im zweiten Laufe. Die MX2-Wertung der 250er-Maschinen gewann der niederländische KTM-Pilot Jeffrey Herlings. Nach einem Auftaktsieg im ersten Lauf wurde er im zweiten Rennen Zweiter.

Desalle ist nun Zweiter in der Tabelle mit 37 Punkten Rückstand auf KTM-Fahrer Antonio Cairoli aus Italien und drei Zählern Vorsprung vor Gautier Paulin auf Kawasaki. In der MX2-Klasse liegt Herlings nach sieben von 16 Wettebewerben vor Tommy Searle (Kawasaki) und seinem belgischen Markenkollegen Jeremy van Horebeek. (ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.