Die Verkaufszahlen von Husqvarna sind in den vergangenen Monaten zurückgegangen. Neben Motocrossern und Supermotos will die zu BMW gehörende Marke daher nun auch stärker auf die Straße setzen. Für Ende dieses Jahres ist die Nuda 900 R angekündigt. Sie wird vom Motor der BMW F 800 R angetrieben, der aber modifiziert wurde. Publikumspremiere hat die Mischung aus Supermoto und Naked Bike auf der Mailänder EICMA im November.

Für die Nuda wurde der Hubraum des BMW-Zweizylinders auf 900 Kubikzentimeter angehoben. Die Leistung beträgt über 100 PS. Auch das Drehmoment soll im dreistelligen Bereich liegen. Beim Fahrwerk setzen die Italiener auf namhafte Zulieferer wie Sachs, Öhlins und Brembo. Das Design der neuen sportlichen Husqvarna mit Details aus Karbon bleibt markentypisch puristisch, ebenso wie die weiß-schwarz-rote Lackeierung. (ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.