Mehr Leistung im mittleren bis hohen Drehzahlbereich sowie mehr Drehmoment, bessere Ergonomie und Straßenlage verspricht Kawasaki für die frisch überarbeitete ZZR 1400. Zum Modelljahr 2012 erhielt das Marken-Flaggschiff zahlreiche Neuerungen. Dazu zählt auch der Motor, der vier Millimeter mehr Hub erhielt, so dass der Hubraum des Vierzylinders auf 1441 Kubikzentimeter steigt. Die Leistung wurde auf 147 kW / 200 PS bei 10.000 Umdrehungen angehoben, 10 PS mehr sind es bei Höchstgeschwindigkeit mit dem serienmäßigen Ram-Air-System.

Das maximale Drehmoment von 162,5 Newtonmetern liegt bei 7500 U/min an. Die Endübersetzung fällt zugunsten noch stärkerer Beschleunigung nun etwas kürzer aus. Die Leistungssteigerung geht einher mit einem gegenüber der Vorgängerin um etwa acht Prozent niedrigeren Verbrauch. Zwei Sekundärausgleichswellen sollen zudem die Laufruhe des Motors erhöhen.

Ausgerüstet ist die neue Kawasaki ZZR 1400 mit der abschaltbaren Kawasaki Traction Control (KTRC) der Ninja ZX-14 R. Das System bietet drei Modi für verschiedene Anforderungen. Weitere Merkmale der Modellüberarbeitung sind die Anti-Hopping-Kupplung, eine ein Zentimeter längeren Schwinge, steifere Federn und leichtere Rädern, die knapp 1,4 Kilogramm Gewicht sparen. Die Hochleistungs-Radialreifen sind bis zu einer Geschwindigkeit von 300 km/h zugelassen. Das ABS wurde vor allem für Bremsmanöver auf unebener Fahrbahn optimiert. Die neue Verkleidung soll für reduzierten Luftwiderstand und damit für mehr Stabilität und besseren Windschutz sorgen. Der neue Fahrersitz bietet mehr Rückhalt und ist vorne für besseren Bodenkontakt beim Stopp verjüngt. (ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.