BMW testet für die Superbike-WM in Australien

Das Team BMW Motorrad Motorsport hat seine Vorbereitung auf die Superbike-Weltmeisterschaft 2011 mit einem dreitägigen Wintertest im australischen Eastern Creek fortgesetzt. Die beiden Werksfahrer Troy Corser (Australien) und Leon Haslam (Großbritannien) spulten bei sehr heißem Wetter auf ihren BMW S 1000 RR insgesamt 1453 Testkilometer ab. Das Team fährt weiter nach Phillip Island, wo am 2. und 3. Februar erneut Tests anstehen.

BMW nahm nicht am offiziellen Wintertest der Serie im portugiesischen Portimão teil, sondern konzentrierte sich darauf, die BMW S 1000 RR auf Strecken mit sehr geringer Haftung abzustimmen. Die Bedingungen in Eastern Creek erwiesen sich dafür als optimal, denn die Strecke war aufgrund der hohen Temperaturen sehr rutschig. Außerdem sind die Wetterverhältnisse in Australien denen während der Rennsaison ähnlicher als die im kühlen und regnerischen Portugal. Das Team arbeitete vor allem an der Abstimmung von Fahrwerk und Motormapping. (ampnet/jri)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.