Im Herbst 2009 präsentierte BMW die Motorrad-Studie Concept 6 mit Sechszylinder-Reihenmotor – in naher Zukunft wird dieser Traum in zwei Serienmotorrädern Wirklichkeit. Die beiden Modelle heißen K 1600 GT und K 1600 GTL. Sie haben eine Motorleistung von 118 kW / 160 PS bei etwa 7500 Umdrehungen in der Minute und einem maximales Drehmoment von rund 175 Newtonmetern bei um die 5000 U/min.

Die BMW K 1600 GT ist als fahraktiv ausgelegter Tourer konzipiert, während die GTL als Langstrecken-Reisemaschine für zwei Personen ausgelegt ist. Bereits ab Werk verfügt die K 1600 GT über eine sehr umfangreiche Serienausstattung bestehend aus Xenon-Scheinwerfer, Griff- und Sitzheizung, Geschwindigkeitsregelung sowie Bordcomputer. Die GTL bietet unter anderem eine aufrechtere Sitzposition, eine andere Sitzbank, einen weiter nach hinten reichenden Lenker und weitere Komfortmerkmale einschließlich Topcase und Audiosystem.

Die Gasannahme wird bei der K 1600 elektronisch gesteuert. Es stehen die drei Fahrmodi „Rain“, „Road“ und „Dynamic“ zur Verfügung. ABS und eine Traktionskontrolle sind Serie. Als erstes Motorrad der Welt wird für die neue BMW als Sonderausstattung adaptives Kurvenlicht angeboten. (ampnet/jri)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.