Triumph hat heute auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (-7.11.2010) den Schleier um seine angekündigte „Adventure“-Baureihe gelüftet. Das neue Modell heißt Tiger 800 und wird von einem 799 Kubikzentimeter großen Dreizylinder angetrieben, der 70 kW / 95 PS leistet. Zu haben sein wird die neue Triumph in zwei unterschiedlichen Varianten.

Die Tiger 800 ist trotz Geländeoptik vor allem für die Stadt und Landstraße gemacht. Sie verfügt über Leichtmetall-Gussrädern und eine auf 810 Millimeter absenkbare Sitzhöhe. Mit der hochbeinigeren Tiger 800 XC bedient Triumph die Reiseenduro-Klientel. Lange Federwege und ein 21-Zoll-Speichenrad stehen für die Offroad-Qualitäten.

Für beide Modelle hält Triumph eine reihe von Zubehör bereit. Dazu zählen unter anderem höhere wie niedrigere Sitzoptionen und eine verstellbare Tourenscheibe. Serienmäßig ist dagegen der 645-Watt-Hochleistungsgenerator, mit dem zusätzliche elektrische Verbraucher vom GPS bis zu Zusatzscheinwerfern betrieben werden können. Als Option steht außerdem ein abschaltbares ABS zur Verfügung. (ampnet/jri)

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.